Ostergruß



Tränen sind viel geflossen in diesem letzten Jahr, Tränen der Trauer über den oft einsamen Tod geliebter Menschen, Tränen der Einsamkeit, der existentiellen Angst, Tränen über scheinbar verpasste Begegnungen und auch verpasster Lebenszeit, Tränen verlorener Hoffnung und Zuversicht. Und wir schauen immer wieder in diese Gräber, die nur Tod auf allen Ebenen zu zeigen scheinen. Aber Tränen reinigen auch, sie klären den Blick, lassen uns besser hinschauen  und öffnen uns für die Frage der Engel, warum wir weinen, was es wirklich ist, was wir suchen. Der Frage müssen wir uns stellen, damit müssen wir uns auseinandersetzen. Letztendlich suchen wir doch alle das Leben und nur Glaubende wissen, dass sie sich nur dem Licht zuwenden müssen, sich umdrehen zu dem, der uns beim Namen ruft; Maria, oder...... Hinter uns blüht das volle Leben auf, das garantiert uns der Auferstandene, mit dem die Hoffnung neu erblüht ist, nachdem sie mit ihm am Kreuz gestorben schien. Leben nicht nur jetzt und hier. Teilen wir diese Hoffnung mit allen, die auf dieses Zeichen warten und freuen wir uns trotz allem auf das Osterhalleluja., das macht uns Christen aus. So wünschen wir ein gesegnetes und auch befreiendes Osterfest.

Sr. M. Magdalene







Veranstaltungen in unserer Klosterkirche

Gottesdienste der drei österlichen Tage

Gründonnerstag: Abendmahlsgottesdienst 19.00 Uhr

Karfreitag: Feier vom Leiden und Sterben Christi  15.00 Uhr

Feier der Osternacht: Karsamstag  20.00 Uhr


Am Ostersonntag ist um 8.00 Uhr das Festamt und um 18.00 Uhr die  Vesper, ebenso am Ostermontag. Für diese beiden Gottesdienste wird ein Ticket benötigt, das an der Klosterpforte abgeholt werden kann.

Da Coronabedingt der Gemeindegesang immer noch nicht erlaubt ist, wird die äußere Festlichkeit etwas zu kurz kommen und doch ermöglicht uns vielleicht gerade das ein inniges Erleben der österlichen Geheimnisse. 

Gottesdienste

Zu unseren Gottesdiensten laden wie Sie herzlich ein.

täglich

  8.00 Uhr Eucharistiefeier
18.00 Uhr Vesper